Brauche ich einen Businessplan für meine Versicherungsagentur?

Wenn Sie eine Agentur gründen, benötigen Sie aus mehreren Gründen einen Geschäftsplan. Ein Geschäftsplan hilft Ihnen nicht nur bei der Planung und Messung Ihres Fortschritts bei jedem Schritt, sondern ist auch ein Verkaufstool, um Investoren zu gewinnen, und eine Ressource für die Einstellung der richtigen Mitarbeiter. Am wichtigsten ist, dass Sie einen Geschäftsplan benötigen, wenn Sie nach Carrier-Terminen suchen. Einige Fluggesellschaften verwenden diesen Plan, um festzustellen, ob Sie in ihrem Namen verkaufen dürfen oder nicht.

Ein Geschäftsplan für eine Versicherungsagentur ist ein lebendiges und atmendes Dokument, das seine Form ändert, wenn sich Ihr Unternehmen entwickelt, wächst und verändert. Stellen Sie sicher, dass Sie dieses Dokument mehrmals im Jahr erneut aufrufen und es entsprechend den Verschiebungen anpassen, die Ihre Agentur erlebt.

Im Allgemeinen sind die meisten Geschäftspläne für Versicherungsagenturen etwa 20 bis 30 Seiten lang. Wir haben hier einen Link zu einer kostenlosen Vorlage eingefügt, damit Sie loslegen können.

Komponenten eines Geschäftsplans umfassen die folgenden Elemente, also sammeln Sie diese Informationen, bevor Sie mit der Arbeit an der Vorlage beginnen, die Sie herunterladen!

Zusammenfassung

Dies ist der erste Abschnitt eines Geschäftsplans. Es fasst die wesentlichen Teile Ihrer Pläne zusammen, ohne zu viele Details. Am wichtigsten ist, dass es Ihre Ziele angibt. Die Angabe, was Sie erreichen möchten, ist der wichtigste Teil dieses Dokuments, damit dem Leser klar ist, was Sie wollen. Sie sollten Ihr gesamtes Dokument überprüfen und am Ende schreiben.

Agenturbeschreibung

Beschreiben Sie zunächst Ihre Agentur und beschreiben Sie auch, was Ihre Agentur in Zukunft sein wird. Zum Beispiel können Sie jetzt ein Zwei-Personen-Team sein, das nur P & C verkauft, aber Sie möchten Ihr Team erweitern und Lebens- und Krankenversicherungsagenten hinzufügen. Lassen Sie Ihre Leser dies wissen.

Geschäftsziele

Beschreiben Sie, was Sie vorhaben, um Ihr multivertikales Ziel zu verwirklichen. Erwähnen Sie jede einzelne Art und Weise, wie Sie auf Ihr Ziel hinarbeiten möchten (z. B. Einnahmen in Höhe von 100.000 US-Dollar in Sach- und Unfallschäden und 100.000 US-Dollar in Leben und Gesundheit). Geben Sie beispielsweise an, wie viele Angebote Sie pro Monat geben möchten und wie viel Prozent Sie vorhersagen, dass Sie schließen werden. Fügen Sie hinzu, dass Sie Leads von einem seriösen Unternehmen wie SmartFinancial als Teil Ihrer Strategien kaufen werden. Wenn Sie das Geschäftsbuch eines anderen Agenten gekauft haben, schreiben Sie, dass Sie diese Quelle abbauen und mit Ihrem eigenen vorhandenen Geschäftsbuch Cross-Selling betreiben werden.

Marktanalyse

In diesem Abschnitt möchten Sie zeigen, wie viel Sie über die Versicherungsbranche wissen und was Sie in Zukunft sehen werden. Listen Sie Bereiche mit potenziellem Umsatz und Wachstum sowie Bereiche auf, die herausfordernder sein werden und warum. Wenn Sie beispielsweise wissen, dass Cyber-Versicherungen ein aufstrebendes Produkt sind, listen Sie dies als Trend auf und erwähnen, dass Sie alle Ihre Geschäftsversicherungskunden kontaktieren, um dieses Produkt zu verkaufen, das nicht in einer allgemeinen Haftpflichtversicherung enthalten ist. Oder nehmen wir an, Sie versuchen, mehr Hausbesitzer Versicherungsprodukte an die Verbraucher zu verkaufen. Erstellen Sie ein Profil dieser Verbraucher, indem Sie Alter, Geschlecht, Beruf, Standort usw. auflisten. Schätzen Sie, wie viele Ihrer Autoversicherungskunden ihre Hausbesitzer für ein Bundle-Angebot wechseln werden.

Erstellen Sie einen Abschnitt über Ihre Konkurrenten: Wer sind sie? In welchen Bereichen konkurrieren Sie miteinander? Was ist ihr Marktanteil? Versuchen Sie, Ihre und ihre Stärken und Schwächen zu vergleichen, um herauszufinden, wo Sie möglicherweise einen Hebel haben. Dieser Abschnitt ist sehr hilfreich für Sie, wenn Sie Ihre Marke verfeinern und feststellen, was Sie von der Konkurrenz abhebt. Wenn Sie Schwierigkeiten mit diesem Abschnitt haben, erhalten Sie durch das Durcharbeiten einen viel klareren „Angriffsplan“.“

Listen Sie Ihre Schwächen, Herausforderungen und Grenzen auf. Zum Beispiel können Sie aufgrund der hohen Arbeitskosten (daher die Notwendigkeit eines Darlehens) möglicherweise keinen Lebens- und Gesundheitsagenten einstellen, wie Sie es gerne tun würden. Oder Sie sind in Ihrem Wissen über Marketing und Technologie eingeschränkt, was die Generierung von Leads sehr schwierig macht. Hier im Plan können Sie Lösungen detailliert beschreiben. Zum Beispiel: Anstatt sich auf begrenzte Ressourcen und Technologien zu verlassen, um unser eigenes Marketing zu betreiben, geben Sie an, dass Sie stattdessen hochwertige Leads von SmartFinancial kaufen werden. Um Ihrer selbst willen wäre es gut, die Kosten für die Einstellung von Mitarbeitern für Ihr Blogging / Social Media im Vergleich zum Kauf von Leads zu vergleichen.

Geschäftsbetrieb

Hier möchten Sie erklären, welche Art von Unternehmen Sie haben. Ist es ein C, S oder LLC? Oder haben Sie eine allgemeine oder Kommanditgesellschaft? Wenn es mehrere Eigentümer gibt, listen Sie diese hier auf und geben Sie einige Informationen über den Hintergrund und die Rolle jedes Eigentümers im Unternehmen an.

Wenn Sie Mitarbeiter haben, listen Sie diese hier auf und erläutern Sie deren Rolle und Verantwortlichkeiten. Wenn Sie planen, mehr Mitarbeiter einzustellen, listen Sie auf, was sie tun werden.

Wenn Sie noch kein Büro haben, notieren Sie sich Ihre Anforderungen an den physischen Standort, den Sie benötigen. Wo sollte es idealerweise sein? Wie weit ist es von Ihren Top-Konkurrenten? Werden Sie hier Kunden sehen? Wie über Kunden? Listen Sie die geschätzten Kosten für den Betrieb des Raums auf und stellen Sie sicher, dass Miete, Rechnungen, Möbel, Ausrüstung und alles andere, was Sie für den Betrieb des Büros benötigen, enthalten sind.

Produkte und Dienstleistungen

Listen Sie alle Versicherungsprodukte auf, die Sie verkaufen möchten. Fügen Sie Add-Ons wie Gap-Versicherung, Pannenhilfe, Bürgschaften, Hochwasser- und Erdbebenversicherung hinzu.

Planen Sie, neben der Versicherung auch Dienstleistungen anzubieten? Wird Ihr neuer Mitarbeiter für Leben und Gesundheit beispielsweise Finanzberatung und Altersvorsorge durchführen?

Beschreiben Sie Ihre Verkaufsstrategie und was Sie Kunden nach einem Verkauf anbieten. Gibt es ein After-Hour Call Center? Arbeiten Sie am Wochenende? Langfristig, was bieten Sie an? Haben Sie eine jährliche Überprüfung der Richtlinien oder einen Requoting-Prozess, um festzustellen, ob Sie niedrigere Preise anbieten können?

Wie planen Sie, mehr Termine zu bekommen und wie ist Ihre Provisionsstruktur?

Marketing

Haben Sie eine Marke? Wie wäre es mit einem Logo, Visitenkarten, einer Website? Listen Sie alles auf, was Sie haben und was Sie implementieren / erstellen möchten.

Wie wollen Sie Ihren Kundenstamm vergrößern? Beschreiben Sie Ihre Marketingstrategie (Direktwerbung, Social Media, Blogging, E-Mail-Marketing, Print- oder Radiowerbung usw.).

Listen Sie auch hier Ihre Ausgaben auf. Planen Sie, Firmen-T-Shirts, Notizblöcke, Stifte, Hüte herzustellen? Wie wollen Sie diese zur Sichtbarkeit verteilen oder nur an Mitarbeiter weitergeben?

Verkäufe

Was ist Ihre Verkaufsstrategie (5-Meilen-Radius oder national)? Werden Sie Produzenten einstellen oder verkaufen Ihre Agenten auch? Werden Sie Leads außerhalb Ihres lokalen Gebiets kaufen, um so viel wie möglich zu verzweigen? Werden Sie mit einer Empfehlungsquelle arbeiten? Geben Sie hier detaillierte Beschreibungen an, auch wie Sie neue Mitarbeiter einstellen möchten. Erwähnen Sie es auch, wenn Sie Leads kaufen möchten, anstatt Geld auszugeben, um Leads selbst zu generieren.

Listen Sie Ihre Ausgaben und Ihre Vergütungspläne für jeden Mitarbeiter auf.

Setzen Sie sich auch hier Provisionsziele für das Jahr, den Monat und die Woche. Entscheiden Sie, wie viele Angebote Sie geben müssen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Prognose der Finanzen

Dies ist möglicherweise der wichtigste Teil Ihres Geschäftsplans, insbesondere wenn Sie ihn zur Finanzierung oder für Aufgaben verwenden. Investoren (oder Gläubiger) werden dies auch für ein klares Bild davon verwenden, was Sie von Ihnen erwarten können.

Stellen Sie sicher, dass der Geldbetrag, den Sie anfordern, mit den detaillierten Projektionen in Ihrem Geschäftsplan übereinstimmt.

Hier sollten Sie eine detaillierte Schätzung Ihres prognostizierten Umsatzes erstellen. Dies ist für Gläubiger und Frachtführer gleichermaßen wichtig. Erstellen Sie realistische Schätzungen, sonst werden Sie rote Fahnen hissen. Es ist gut, optimistisch zu sein, ohne unrealistische Erwartungen zu setzen, die Spediteure und Gläubiger sofort erkennen werden.

  1. Umsatz: Sie müssen Ihre Umsätze für die nächsten drei Jahre prognostizieren, das erste von Monat zu Monat und das zweite und dritte Jahr in vierteljährlichen Segmenten. Trennen Sie jede Versicherungslinie. Wenn Sie beispielsweise Leads für potenzielle Kunden kaufen, stellen Sie sicher, dass diese in Ihrer Umsatzprognose enthalten sind und von Ihrem Bruttoumsatz abgezogen werden, um Ihre prognostizierte Bruttomarge pro Police zu bestimmen.
  2. Ausgaben: Erstellen Sie eine Prognose für die Anlaufkosten und eine für die Betriebskosten. Zu den Startkosten gehören Lizenzgebühren und andere Kosten, die bei der Gründung einer Agentur unvermeidlich sind. Dinge wie Miete, Strom, Gehälter und Budget für den Kauf von Versicherungsleads fallen unter die Betriebskosten.
  3. Kapitalflussrechnung: Für jeden Monat müssen Sie zeigen, wie Geld für Ihr Unternehmen ein- und ausfließt. Diese Erklärung sollte Dinge wie Bareinnahmen aus Verkäufen, Eigentümerverteilung, Gehaltsabrechnung, Betriebskosten, Anlaufkosten, Kreditzinsen, Kreditlinien-Rückzahlungen, gezahlte Dividenden usw. enthalten.
  4. Gewinn- und Verlustrechnung: Zeigen Sie Ihren Nettogewinn anhand von Zahlen aus Ihren Umsatz-, Ausgaben- und Cashflow-Prognosen an. Auch dies ist eine Projektion, sollte aber Ihren Gläubigern / Spediteuren eine Vorstellung davon geben, wie viel Sie verdienen werden.
  5. Bilanz: Hier listen Sie Ihre Vermögenswerte und Verbindlichkeiten auf. Zum Beispiel, wenn Sie Land besitzen, geht es hier. Möbel, etc. Ihre Verbindlichkeiten sind Guthaben, wie Kredite und Kreditkarten.
  6. Break-Even-Analyse: Sie müssen Ihren Investoren und Trägern zeigen, wann Sie nicht mehr verschuldet sind. Dies ist der Sweet Spot, wenn Ihre Gesamtkosten Ihrem Umsatzvolumen entsprechen und Sie mehr verdienen, als Sie schulden.

Wir wünschen Ihnen viel Glück. Wir sind immer da, um Ihnen zu helfen, Ihren Return on Investment zu steigern.

Das SmartFinancial-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.